Unser Verpackungskonzept

Bunt und silbern glänzend, flexibel und leicht – unser Trinkpack. Unser Fruchtsaftgetränk und sein Beutel sind ein Herz und eine Seele.


Von Anfang an sind clevere Verpackungskonzepte unser Markenzeichen. Unser Innovationsmotor ist dabei immer die eine Frage: „Kann man das nicht besser machen?“ Und weil uns dieses Verpackungskonzept so wichtig ist, haben wir auch viel Arbeit reingesteckt:

 
 
Ein Trinkhalm als Schlüssel zum Erfolg
Mit der kleinen Capri-Sun im Trinkpack hat alles angefangen. Das Getränk im Standbeutel mit seinem Trinkhalm macht einfach unheimlich viel Spaß beim Trinken. Wer hat noch nicht mit lautem Schlürfen den letzten Tropfen rausgeholt und den Beutel dann wieder aufgepustet… Eben! Weil’s Spaß macht.
Bestem Geschmack zutiefst verbunden
Das Geheimnis unserer leichten und flexiblen Stabilitätswunder ist die ultrarobuste Verbundfolie die aus drei hauchdünnen Schichten besteht. Die bewahrt den Geschmack so gut wie ein starker Bodyguard.
Feiner ist keiner!
Außen hält die 0,59 g leichte, kratz- und reißfeste Polyesterschicht äußeren Einflüssen stand. Von uns persönlich rucksackgetestet und für gut befunden.


In der Mitte glänzt eine Aluminiumschicht mit hauchdünnen 8 Mikrometern Stärke! Erst 125 dieser Folien übereinander ergeben eine Schichtdicke von einem Millimeter. Innen bewahrt eine 2,39 g leichte Polyethylenschicht den leckeren Geschmack des Getränks. Ein echtes Fliegengewicht, das deine Tasche nicht unnötig schwerer macht.

Alles selbst verpackt
Damit alles so läuft, wie wir uns das vorstellen, übernehmen wir das Verpacken selbst. Unsere Schwesterfirma, das Maschinenbau-Unternehmen INDAG, plant, entwickelt und baut die Maschinen, die für die Herstellung und Abfüllung notwendig sind. Das ist absolut einzigartig – denn bis heute sind wir die einzige Getränkemarke, die ihre Abfüllung und Verpackung von Grund auf selbst entwickelt.
Nach dem Trinken
Dank der guten Ökobilanz hat das Bundesumweltministerium den Capri-Sun Trinkpack als ökologisch vorteilhaft eingestuft. Daher ist er von der Pfandpflicht befreit. Nach dem Trinkspaß sollte er im gelben Sack oder in der gelben Tonne entsorgt werden, damit er dann recycelt werden kann.
Im All
Im Jahr 2009 entwickelten wir einen Trinkpack für echte Astronauten. Seit 2010 sind die für den Weltraum optimierten Trinkpacks auf der internationalen Raumstation ISS im Einsatz. Wenn das mal nicht richtig cool ist...
Element 1
Deutsch